Fahrzeuge

Unser Einsatzleitwagen 1 - ein Organisationstalent

Als Führungsfahrzeug ist der Einsatzleitwagen 1 dazu konzipiert, die Einsatzleitung bei Einsätzen bis zu einem mittleren Umfang zu unterstützen. Hierfür ist der Einsatzleitwagen 1 mit umfangreicher Kommunikationstechnik, also zahlreichen Funkgeräten, einem Notebook, einem Faxgerät und sogar einer Kamera ausgestattet. Auch ein Stromaggregat ist auf dem Einsatzleitwagen 1 verlastet, um alle verlasteten Gerätschaften mit Strom zu versorgen. Es ist das einzige Fahrzeug seiner Art in der Gemeinde Schönefeld und rückt so zu allen größeren Einsätzen in der Gemeinde mit aus. 
Allgemeine Daten 
Fahrzeugbezeichnung: Einsatzleitwagen 1 (ELW 1)
Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter 211 CDI
Funkrufname: Florian Spreewald 17/11-1
Besatzung: 1/4  
Baujahr: 2006
Aufbau: keine Angabe
 
 

 

Unser Mannschaftstransportwagen - der Logistiker

Der Mannschaftstransportwagen ist ein Fahrzeug, dass unter anderem zum Transport von Personen verwendet wird, die zu Einsatzstellen nachrücken. Außerhalb des Einsatzgeschehens wird der Mannschaftstransportwagen vor allem von unserer Jugendfeuerwehr genutzt, um z.B. zu auswärts ausgetragenen Wettbewerben zu gelangen. Auch für sonstige Tätigkeiten, die ein Fahrzeug zum Transport von Personen und Gegenständen benötigen, ist der Mannschaftstransportwagen mit viel Platz perfekt gerüstet. 
Allgemeine Daten: 
Fahrzeugbezeichnung: Mannschaftstransportwagen (MTW)
Fahrgestell: Ford Transit
Funkrufname: Florian Spreewald 17/19-3
Besatzung: 1/8
Baujahr: 2017
Aufbau: Fa. Schäfer
 

 

Unser Löschgruppenfahrzeug 20 - ein großer Wasserspeicher und vieles mehr

Das Löschgruppenfahrzeug 20 ist mit einem Löschwasservorrat von 2000 Litern und einer Feuerlöschkreiselpumpe-Normaldruck 10-2000 ausgestattet und rückt somit zu allen Brandeinsätzen als erstes Einsatzfahrzeug aus. Auf Grund seiner Ausrichtung auf Brandeinsätze, also Brandbekämpfung und Löschwasserförderung, findet man im Fahrzeug vor allem Ausrüstungsgegenstände, die für genau solche Einsätze verwendet werden. Beispiele hierfür sind zwei Schlauchhaspeln, zwei Verteiler, eine Tragkraftspritze und zahlreiche Strahlrohre. Weiterhin ist auch Material zur technischen Hilfeleistung verladen, beispielweise Verkehrsleitkegel und Kabeltrommeln. Auf dem Dach befinden sich außerdem zwei tragbare Leitern: eine 3-teilige Schiebeleiter und eine 4-teilige Steckleiter. In der Mannschaftskabine des Löschgruppenfahrzeugs 20 finden insgesamt neun Personen Platz, zwei von ihnen können sich während der Einsatzfahrt mit Atemschutzgeräten ausrüsten.
Allgemeine Daten:
Fahrzeugbezeichnung: Löschgruppenfahrzeug 20 (LF 20)
Fahrgestell: MAN TGM 13.290 
Funkrufname: Florian Spreewald 17/44-1
Besatzung: 1/8
Baujahr: 2013
Aufbau: Fa. Rosenbauer

 

Unser Löschgruppenfahrzeug 10/6 - ein Arbeitstier

Das Löschgruppenfahrzeug 10/6 ist als einziges Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Schönefeld mit einem Satz zur technischen Hilfeleistung ausgestattet und rückt somit zu allen Hilfeleistungseinsätzen, also dem Großteil aller Einsätze, als erstes Einsatzfahrzeug aus. Auch in der Ausstattung spiegelt sich dieser Fokus auf die technische Hilfeleistung nicht nur im THL-Satz, sondern auch in vielen anderen Ausstattungsmerkmalen wieder. So sind beispielweise Hebekissen, Handwerkzeug und auch Ölbindemittel verlastet. Weiterhin besitzt das Löschgruppenfahrzeug 10/6 eine Ausstattung zur Brandbekämpfung, die grundsätzlich auf einem Löschwasservorrat von 600 Litern und einer Feuerlöschkreiselpumpe-Normaldruck 10-1000 aufbaut. Auch in diesem Einsatzfahrzeug sind viele Schläuche und Strahlrohre untergebracht. Auf dem Dach ist lediglich eine 4-teilige Steckleiter verlastet. In der Mannschaftskabine des Löschgruppenfahrzeugs 10/6 finden ebenfalls neun Personen Platz, zwei von ihnen können sich während der Einsatzfahrt mit Atemschutzgeräten ausrüsten. 
Allgemeine Daten:
Fahrzeugbezeichnung: Löschgruppenfahrzeug 10/6 (LF 10/6)
Fahrgestell: Mercedes-Benz Atego 918
Funkrufname: Florian Spreewald 17/42-3
Besatzung: 1/8
Baujahr: 2004
Aufbau: Fa. Rosenbauer 

 

Die DLA(K) 23-12 - bis ins 7. OG und darüber hinaus

Unsere DLA(K) 23-12 ist das einzige Hubrettungsfahrzeug in der Gemeinde Schönefeld. Die Abkürzung DLA(K) 23-12 gliedert sich in drei Teile: DLA(K) bedeutet automatische Drehleiter (mit Korb), die 23 steht für die Nennrettungshöhe von 23 Metern, die 12 für die Nennausladung von 12 Metern die bei einer Nennrettungshöhe von 23 Metern erreicht wird. Die Nennrettungshöhe von 23 Metern reicht in der Regel bis in das siebte Obergeschoss eines Gebäudes. Weicht man von der Nennausladung ab, sind auch höhere Höhen zu erreichen. Im Aufbau ist eine feuerwehrtechnische Beladung untergebracht, sie umfasst beispielweise eine Schleifkorbtrage und diverse Kettensägen. Als Hubrettungsfahrzeug ist die DLA(K) 23-12 für die Personenrettung, den Löschangriff und sonstige Aufgaben, wie beispielweise das Ausleuchten, nutzbar. 
Allgemeine Daten 
Fahrzeugbezeichnung: automatische Drehleiter mit Korb 23/12 (DLA(K) 23-12)
Fahrgestell:  Mercedes-Benz Atego 1529
Funkrufname: Florian Spreewald 17/33-1 
Besatzung: 1/2
Baujahr: 2007
Aufbau: Fa. Metz (Rosenbauer)

Der Gerätewagen-Langzeitatmer - ein Spezialist

Der Gerätewagen-Langzeitatmer ist ein Spezialfahrzeug des Landkreises Dahme-Spreewald, dass in der Feuerwache Schönefeld untergebracht ist. Es ist für den Fall eines Brandes in den Bahntunneln zum neuen Flughafen Berlin-Brandenburg BER konzipiert und enthält ein aufblasbares Zelt sowie Kreislauf-Atemschutzgeräte und das dazugehörige Equipment. Im Einsatzfall besteht die Aufgabe der Freiwilligen Feuerwehr Schönefeld lediglich darin, den Gerätewagen-Langzeitatmer zur Einsatzstelle zu bewegen, das darin befindliche Zelt aufzubauen und die Kreislauf-Atemschutzgeräte im Zelt für speziell ausgebildete Einsatzkräfte bereitzustellen. In der Feuerwache Großziethen ist ein baugleiches Einsatzfahrzeug untergebracht.
Allgemeine Daten 
Fahrzeuggestell: Gerätewagen-Langzeitatmer (GW-LZA)
Fahrgestell:  MAN TGL 8.180 
Funkrufname: Florian Spreewald 17/59-2
Besatzung: 1/5
Baujahr: 2011
Aufbau: Fa. EMPL